Drucktechnik

Je nach Form oder Oberflächenstruktur der Werbeartikel bieten sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Werbanbringung. Damit Sie sich vorab einen kleinen Eindruck verschaffen können, haben wir hier einige der wichtigsten Techniken zusammengestellt.


Tampondruck
Von einem Metallklischee, in das ein Druckmotiv geätzt wird, wird mit einem elastischen Stempel (Tampon) Farbe entnommen und auf den zu bedruckenden Artikel übertragen. Tampondruck eignet sich insbesondere für glatte, abgerundete als auch strukturierte Oberflächen. Z.B. Kugelschreiber, Radio


Siebdruck
Beim Siebdruck wird Farbe durch ein partiell abgedecktes, gespanntes Gewebe (Sieb) direkt auf einen Artikel gedruckt. Deshalb ist der Siebdruck bestens für alle Artikel geeignet die eine gerade und nicht zu stark strukturierte Oberfläche haben. Hierzu gehören Artikel wie z.B. Textilien und Taschen.


Druck auf Porzellan/Keramik
Hier kann man generell zwischen zwei Grundarten der Tassenveredelung unterscheiden. Zum einen ist es der Direktdruck. Hier werden bis zu fünf Farben nacheinander im Siebdruckverfahren direkt auf die Tasse  gedruckt. Durch die langjährige Erfahrung unserer Druckerei sind wir hier in der Lage, kostengünstigst einen spülmaschinengeeigneten Direktdruck anzubieten. Beim Transfer- oder Abziehbilddruck wird das keramische Dekor im Siebdruckverfahrenzunächst auf einen planen Träger (Trägerpapier) gedruckt und anschließend auf dieTasse übertragen. Weitere Highlights der Tassenveredelung sind Color-Change- und Magic-Drucke, bei welchen der Beschenkte große Augen machen wird


Digitaler Transferdruck
Der Transferdruck wird in der Regel bei der Veredelung kleiner Mengen von hellen Textilien angewendet. Beim Transferdruck erfolgt die Werbeanbringung auf ein Trägermaterial, um dann anschließend auf den Artikel aufgebracht zu werden. Bei Textilien wird das Transfer (Thermotransfer) mit Wärme und Druck übertragen.


Prägung
Besonders auf Lederwaren wirkt eine Prägung dezent und edel!  Aber auch Materialien wie Kartonagen (Verpackungen) oder Kunststoffe können durch eine Prägung den letzten Schliff erhalten. Zwei Variationen sind möglich. Zum einen die Blindprägung und zum anderen die Farbprägung auch Heißfolienprägung genannt.


Lasergravur
Eine der schönsten, edelsten und haltbarsten Werbeanbringungen ist die Lasergravur. Hier „brennt“ sich ein gebündelter Lichtstrahl in die Materialoberfläche. Sie ist besonders geeignet für Metalle, aber auch Holz, Leder und viele Kunststoffe lassen sich damit veredeln. Sogar Obst, Nüsse oder Eier kann man so gesundheitsverträglich beschriften.


Stickerei
Was bietet sich mehr an als Textilien zu besticken! Ob als Direktbestickung oder Applikation - immer ist es eine hochwertige und dauerhafte Werbeanbringung mit plastischer Wirkung. Durch unterschiedliche Stickverfahren ist es hier möglich auf Stickflächen Muster und Konturen einzusticken.